Sie sind nicht angemeldet.  |  Anmelden
1
6
5
3
4
2

Wieso Sie uns vertrauen können und wie wir Ihnen beim Gewinnen helfen

Wir sehen Pferdewetten nicht als Glücksspiel. Bestenfalls als Geschicklichkeitsspiel. Klar hilft Glück, doch nur damit lassen sich nachhaltige Erfolge in der Wetterei nicht erklären und schon gar nicht erzielen. Wir suchen nach unterschätzten Pferden. Auch für SIE.

 

 

Natürlich wollen wir hier nicht all unsere Strategien verraten, schliesslich plaudert niemand Geschäftsgeheimnisse einfach so aus. Nicht einmal unter Folter.

 

Doch wir möchten interessierten Wettern helfen, besser und zielgerichteter zu wetten. So wie wir es seit Jahren mit Erfolg tun (selbstverständlich mit Wellenbewegungen, niemand kann immer gewinnen -> wichtig, merken Sie sich das! Wetter, die immer gewinnen, sind zu 99.9% nicht ehrlich...).

 

Doch wir wollen Ihnen helfen zu gewinnen. Denn wer das Glücksgefühl kennt, SEIN Pferd (möglichst ein Aussenseiter!) als Sieger ins Ziel galoppieren oder traben zu sehen, möchte es immer wieder erleben.

 

 

Eine handvoll konkrete Tipps statt für Dutzende von Rennen

Viele Wetter verzetteln sich. Sie wetten in jedem Rennen, weitgehend ohne System - und wundern sich, weshalb sie auf keinen grünen Zweig kommen.

 

Bei uns erhalten Sie konkrete Tipps für ein paar wenige Rennen pro Tag. Sie brauchen keine Zeitung, müssen sich nicht mit all Tausenden von Informationen herumzuschlagen, die im Rennsport herumgeistern. Vertrauen Sie einfach unseren Tipps, unserer Erfahrung und unserem Know How.

 

 

Lukrative Aussenseiter-Quoten als Ziel, nicht möglichst viele Favoriten-Treffer

Unsere Strategie ist es nicht, die sichersten Favoriten herauszusuchen. Sondern Aussenseiter mit Überraschungspotential. An der Börse spricht man in solchen Situationen von unterbewerteten Aktien, wir suchen unterschätzte Pferde.

 

Lieber spielen wir z.B. einen 30:1-Aussenseiter in fünf Rennen (dann ist der Reingewinn - sofern der Einsatz immer gleich hoch ist - 500 %!), als einen 2:1-Favoriten, der in ebenfalls fünf Rennen dreimal gewinnen muss, damit wir keinen Verlust machen (und wenn er effektiv dreimal gewinnt, ist der Reingewinn erst noch deutlich tiefer. Im Beispiel nämlich gerade mal 10%).

 

Oder um es anders zu formulieren: Einen 30:1-Aussenseiter, können wir theoretisch 29 Mal wetten - wenn er beim 30.Mal drin ist, haben wir unser Geld zurück (etwas "abstrakt" gedacht). Ein 2:1-Favorit muss mindestens in jedem zweiten Rennen gewinnen, sonst ist der Verlust vorprogrammiert. 

 

 

Limitierte Zahl von Abonnenten: Kleiner erlauchter Kreis

Es versteht sich von selbst, dass wir grundsätzlich gar nicht möglichst viele Abonnenten haben möchten. Denn die Quoten sinken auch bei PMU-Umsatz-Niveau unter Umständen rascher als einem lieb sein kann (Rechenbeispiel dazu folgt).

 

Die Anzahl der Abonnements, die wir zulassen, ist deshalb beschränkt. Wer zuerst kommt, malt zuerst. Oder anders formuliert: Der frühe Vogel fängt den Wurm...

 

-> Darum: Sichern Sie sich SO RASCH WIE MÖGLICH IHR persönliches Abo!

 

 

 


Wetten, dass auch SIE mit uns gewinnen?! (Zeichnung Franco Castioni)


SWISSLOS
horseracing.ch
Stall Allegra
Turfschop
modern times new media
 

Kontakt
horsebetting.ch