Sie sind nicht angemeldet.  |  Anmelden
1
3
2
5
6
4

Trio ordre/Trio (Dreierwette/Drilling)

Die ersten drei voraussagen - und unter Umständen schon zünftig abkassieren.

 

 

So funktioniert das Trio (Drilling):

Sie gewinnen, wenn Sie die ersten drei Pferde des Rennens in beliebiger Reihenfolge voraussagen.

 

So funktioniert die "Trio ordre"-Wette (Dreier):

Sie gewinnen, wenn Sie die ersten drei Pferde des Rennens in richtiger Reihenfolge voraussagen.

 

 

Mindesteinsatz:

2 CHF (1.5 Euro)

 

Anzahl Pferde zu wählen:

mindestens 3 Pferde

 

Wie häufig im Angebot:

  • Trio (beliebige Reihenfolge): In allen Rennen, in denen mindestens 8 Starter im Programm aufgeführt sind.
  • Trio ordre (richtige Reihenfolge): In allen "courses nationales" in Frankreich mit mindestens 5 im Programm aufgeführten Startern.

 

Das passiert, wenn eines Ihrer Trio-Pferde Nichtstarter ist:

  • 1 Nichtstarter bei 3 ausgewählten Pferden: Ihre anderen beiden Pferde müssen als 1. und 2. Ins Ziel kommen, damit Sie in den Genuss der speziellen Trio-Quote 1-R-R (mit R für Retiré=Nichstarter) kommen. Ansonsten ist der Einsatz verloren!
  • 2 Nichtstarter bei 3 ausgewählten Pferden: Ihr verbliebenes Pferd muss gewinnen, damit Sie die spezielle Trio-Quote erhalten.
  • Alle Ihre drei ausgewählten Pferde sind Nichtstarter: Sie erhalten ihren Einsatz zurück.
  • Falls eines oder zwei Ihrer Bank-Pferde (welche Sie z.B. mit dem gesamten Feld kombiniert haben) Nichtstarter sind, erhalten Sie ihren gesamten Einsatz zurück.

 

Rekordgewinn bei PMU im 2012:

20'171.40 Euro

 

Besonderheit:

  • Falls niemand die ersten drei Pferde richtig hat (was gerade beim Trio Ordre gar nicht so selten ist!), kommen diejenigen Wetter zum Zug, welche die ersten zwei getroffen haben. Hat auch das niemand geschafft, reicht mit viel Glück sogar der Sieger an erster Stelle beim Trio Ordre.
  • Oft zahlt das Trio im Verhältnis besser als das Trio ordre (6 Mal mehr Kombinationsmöglichkeiten; müsste also in der Theorie 6 Mal die Trio-Quote bezahlen). Dies vor allem dann, wenn Favoriten vorne dabei sind.

 

Vorteil:

Mit Trio-Wetten sind schöne Gewinne möglich. Bankpferde miteinzubeziehen, ist hier fast schon unabdingbar. Denn die Anzahl der Möglichkeiten wächst rasant an.

 

Nachteil:

Nur mit Glück sind solche jedoch rein mathematisch gesehen nur schwierig treffen. Auch hier gilt: Je mehr Pferde man in die Zweierwetten miteinbezieht, desto höher werden logischerweise die Kosten.

 

spOt (Quick-Tipp) möglich:

JA

 

Flexi-Einsatz möglich:

(in der Deutschschweiz) NEIN

 

 

Dazu das Beispiel von Swisslos (Trio spOt-Wette)


SWISSLOS
horseracing.ch
Stall Allegra
Turfschop
modern times new media
 

Kontakt
horsebetting.ch